Gedanken - Tag 24

Der Pastor bloggt

Gedanken - Tag 24


Das Tanzverbot am Karfreitag wird in diesem Jahr wohl nicht für Kontroversen sorgen. Getanzt werden darf schon seit Wochen nicht und es ist kein Widerstand zu vernehmen. Die Angst, sich mit dem Virus anzustecken und daran vielleicht zu sterben, lässt das Tanzverbot klug und vernünftig erscheinen. Den Menschen kommt zu Bewusstsein, wie zerbrechlich und gefährdet das Leben ist, und dass wir verletzliche und sterbliche Wesen sind. Sie werden vorsichtiger, behutsamer, ja klüger. Damit leistet Corona Hilfe beim Verstehen dessen, was der Karfreitag sagen möchte: „HERR, lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden." (Ps 90,12). Und was jetzt fast 4 Wochen täglich vernünftig war, warum sollte das in angstfreien Zeiten an einem Tag des Jahres nicht vernünftig sein? Im notorischen Tanz droht die Klugheit zertreten zu werden. Ihr Pastor Torsten Morche
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 05. Dezember 2022
Unser Verhaltenskodex: Mehr Infos

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://hauptkirche-altona.de/