Verzeihung?

head-3065846_640

Verzeihung?

„Wer groß sein will unter euch, der soll euer Diener sein" (Markus 10, 43) sagt Jesus im Evangelium des vergangenen Sonntags. Kanzlerin Merkel macht gerade vor, wie man auch zu dieser Seite vom Pferd herunter fallen kann. Ihre Bitte um Verzeihung und die Rücknahme des Verkündeten wirkt erstmal wie ein Dienst an der geplagten Corona-Gemeinschaft. Wir atmen auf: Ostern scheint gerettet. Aber durch die Tiefe der Verneigung offenbart Frau Merkel das Selbstbewusstsein, Sie wäre auch die Einzige, die das kann. Allerdings ist sie weder die Königin von Deutschland noch hat sie sich an die Macht geputscht. Verantwortlich für das, was da schief gegangen ist, sind auch die Ministerpräsidenten und -präsidentinnen, die gestern zumindest zustimmend geschwiegen haben, als „die Beschlüsse der Bund-Länder-Runde" durch die Kanzlerin verkündigt wurden. Oder habe ich was verpasst? Müssen die nicht mehr zustimmen? Ist die Demokratie schon abgeschafft? – Und Jesus wäre zu ergänzen durch die Erfahrung: Auch die dienende Geste kann Größe und Macht demonstrieren.

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Sonntag, 11. April 2021
Unser Verhaltenskodex: Mehr Infos

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://hauptkirche-altona.de/