Dennoch: sehr gut!

rattlesnake-653642_640

Dennoch: sehr gut!

Nun ist neben der zweiten auch eine dritte Corona-Impfung im Gespräch. Mir scheint, dass wir mit Corona so werden leben lernen müssen wie mit Grippe, Krebs und Diabetes, und mit dem Sterben „im Zusammenhang mit dem Corona-Virus" wie mit Verkehrs-, Drogen- oder Hungertoten. Was bedeutet aber das „sehr gut" im Urteil der Bibel über die Schöpfung (1. Mose 1, 31) vor diesem Hintergrund? Es verführt zu dem schöpfungsromantischen Missverständnis, dass alles sehr gut würde, wenn wir uns nur zurückhalten könnten und die Natur einfach machen ließen. Aber offenbar ist die Erde für Menschen ein gefährlicher Ort, nicht nur, weil Menschen zu dumm sind, sie als guten Ort zu gestalten. Klügere Menschen könnten schon einen besseren Ort aus ihr machen, denke ich, aber wegen einer Reihe unausrottbarer Leidens- und Todesursachen bedarf sie dennoch der Ergänzung durch den Glauben, dass die Schöpfung neben der Erde auch den Himmel umfasst, wo „Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch Leid noch Geschrei noch Schmerz wird mehr sein…" (Offenbarung 21,4) So kann ich dem Urteil der Bibel auch bei drei und mehr Impfungen weiter zustimmen: „…und siehe, es war sehr gut."

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Donnerstag, 23. September 2021
Unser Verhaltenskodex: Mehr Infos

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://hauptkirche-altona.de/