(Be-)Drohung

forest-fire-1164329_640

(Be-)Drohung

„Vom HERRN Zebaoth wirst du heimgesucht werden mit Wetter und Erdbeben und großem Donner, mit Wirbelsturm und Ungewitter und mit Flammen eines verzehrenden Feuers." (Jesaja 29,6) Lange Zeit galten solche Verse als Unheilsdrohungen, die ein menschenfreundliches Gottesbild entstellen. Nur verspinnerte Esoteriker hatten kein Problem damit, die Grenze zwischen Moral und Natur als durchlässig zu denken und Naturkatastrophen auf menschliches Fehlverhalten zurück zu führen. Inzwischen schreiben hoch qualifizierte Menschen vergleichbar bedrohlich wirkende Texte wie z. B. den Weltklimabericht 2021. – Das vom Propheten Jesaja in Gottes Auftrag bedrohte Israel wurde zu guter Letzt von einem gnädigen Gott durch die Katastrophe hindurch gerettet. Ich hoffe, dass die Menschheit inzwischen zur eigenen Rettung qualifiziert genug ist. Ansonsten gnade uns Gott!

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Donnerstag, 23. September 2021
Unser Verhaltenskodex: Mehr Infos

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://hauptkirche-altona.de/