Nichts Neues in Katar

christmas-market-g06ad6d1c7_640

Nichts Neues in Katar

„Was regst du dich auf? Die FIFA ist in Katar nicht korrupter als sonst. Die nationalen Verbände kuschen wie immer. Geldmachen ist auch bei dieser WM erstes Gebot. Und Menschen, denen Gerechtigkeit, Frieden und Schöpfungsbewahrung eine Berufung ist, werden keine Profifußballer. Die wollen Titel gewinnen und Geld verdienen. Und wir wollen ihnen dabei zusehen. Und weil wir zusehen wollen , gibt's den Zirkus so, wie er ist. In Katar geschieht nichts Neues unter der Sonne (Prediger 1, 9), mein Lieber. Neu ist nur, dass 2022 viel mehr Aufregung neben dem Rasen erzeugt wird als auf ihm. Deshalb tut diese WM nicht das, was sie tun soll: Gemeinschaftsgefühle wecken und angestauten Frust ableiten. Das mit ‚panem et circenses' funktioniert dieses Mal nicht richtig und ich glaub, das ist nicht gut. Ein paar gemeinschaftliche Gefühle kann ja vielleicht der Advent noch bringen. Aber was, wenn der ganze Frust in den Wutwinter fließt? Ich sag dir: ‚Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem' (Römer 12, 21) und komm mit mir zu dem Stand da drüben, da gibt's guten Glühwein."

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Sonntag, 29. Januar 2023
Unser Verhaltenskodex: Mehr Infos

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://hauptkirche-altona.de/