Impfverwirrung

tied-up-1792237_640

Impfverwirrung

Meine Verwirrung ist groß: Erst war jeder alte Mensch, der eventuell an einer Corona-Infektion sterben könnte, Grund genug, Impfungen mit jedem Stoff, der zu bekommen ist, zu forcieren. Jetzt sollen Einzelne, die eventuell an einer Corona-Impfung gestorben sind, kein Grund sein, Impfungen mit dem einen Stoff, der unter Verdacht geraten ist, abzusagen. – Gott ist, wie so oft, verwirrend anders. ER schließt Kollateralschäden bei Seinem Tun nicht aus, wie die Bibel bezeugt: Als ER Sodom und Gomorra für ihren Frevel bestrafen will, kann Abraham die Zahl der dabei unschuldig Sterbenden zwar ziemlich weit runterhandeln, sie wird jedoch nicht auf null reduziert. (1. Mose 18, 16ff.) Vielleicht wäre viel hochfrequente Verwirrung ausgeblieben, wenn Menschen nicht danach streben würden, es besser zu machen als Gott – zumal dieser Gott in Christus versprochen hat, die Toten nicht zu verlassen, woran und in welchem Alter sie auch gestorben sein mögen. Ich denke: Nicht der Tod ist der Feind, sondern die Angst vor ihm und der Ehrgeiz, ihn um jeden Preis verhindern zu müssen. Diese Hybris schafft Verwirrung.

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Sonntag, 11. April 2021
Unser Verhaltenskodex: Mehr Infos

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://hauptkirche-altona.de/