Gedanken - Tag 95

Der Pastor bloggt

Gedanken - Tag 95


Ich sprach kürzlich mit einer älteren Dame. Wir kamen schnell auf Corona, natürlich. Ob sie Angst hätte, fragte ich. Nein, sagte sie, sie sei so alt, da käme es auf ein paar Tage früher oder später nicht an und auch nicht mehr darauf, woran sie sterben werde. Wenn es nicht Corona sei, dann würde es wohl das Herz werden oder was die Ärzte dann so fänden. Es solle nur nicht so lange dauern und nicht weh tun und, meinte sie, vielleicht wäre Corona gar nicht so schlecht, denn sie hätte gehört, man stürbe dann unter Narkose und merke es gar nicht. – Hat eigentlich jemand die Alten mal gefragt, ob sie möglichst lange, aber in Isolation leben wollen, oder lieber ein Risiko eingingen, aber in Gesellschaft wären? Oder geht es ihnen wie seinerzeit dem Petrus, zu dem Jesus sagt: „Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Als du jünger warst, gürtetest du dich selbst und gingst, wo du hinwolltest; wenn du aber alt bist, wirst du deine Hände ausstrecken und ein anderer wird dich gürten und führen, wo du nicht hinwillst." (Johannes 21, 18) und die Rede von der unter allen Umständen zu schützenden Risikogruppe ging die ganze Zeit an deren Interessen gänzlich vorbei? Ihr Pastor Torsten Morche
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Donnerstag, 23. September 2021
Unser Verhaltenskodex: Mehr Infos

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://hauptkirche-altona.de/