Gedanken - Tag 72

Der Pastor bloggt

Gedanken - Tag 72

Das durch das Coronavirus völlig verwüstete Europa zieht alle Blicke und den gesammelten Willen zum Weideraufbau ganz auf sich. Den Blick über die gefühlte Mondlandschaft hinaus zu richten würde sie wahrscheinlich als eher blühenden Garten erscheinen lassen, aber die Nachrichten aus dem Rest der Welt sind spärlich. Es gehört allerdings nicht viel Fantasie dazu sich vorzustellen, was in Weltgegenden mit weit schlechterer medizinischer Versorgung, höherer Bevölkerungsdichte, schon ohne Corona unzureichender Wasserversorgung, mit Krieg, Hunger und Heuschreckenplagen vor sich geht. – Mir ist vor diesem Hintergrund neu in den Blick gekommen, dass der barmherzige Samariter – das Paradebeispiel christlicher Ethik – einem FREMDEN seine großzügige Hilfe angedeihen lässt. (Lukas 10, 25ff.) Sein Blick geht über Nationalität und Konfession hinweg. Er lässt sich allein von der Not des Anderen berühren. Christlicher Europäer zu sein ist im Augenblick schambesetzt. Ihr Pastor Torsten Morche
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Mittwoch, 06. Juli 2022
Unser Verhaltenskodex: Mehr Infos

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://hauptkirche-altona.de/