Gedanken - Tag 60

Der Pastor bloggt

Gedanken - Tag 60

Man redet vom „Wiederaufbau des Landes", als hätte Corona es in Schutt und Asche gelegt. In Schutt und Asche lag der Tempel in Jerusalem, als das Volk Gottes aus der Katastrophe der babylonischen Gefangenschaft wieder in sein Land zurückkehrte. Von dessen Wiederaufbau wird erzählt: „Und das ganze Volk jauchzte laut beim Lobe des HERRN, weil der Grund zum Hause des HERRN gelegt war. Und viele von den betagten Priestern, Leviten und Sippenhäuptern, die das frühere Haus auf seinem Grund noch gesehen hatten … weinten laut. … Und man konnte das Jauchzen mit Freuden und das laute Weinen im Volk nicht unterscheiden …" (Esra 3, 11ff.) Der Schmerz über unwiederbringlich Verlorenes und die Freude, dass es überhaupt weiter geht, mischen sich hier. Wenn wir unser Land „wieder aufbauen", wünsche ich uns die Weite unser Mütter und Väter im Glauben, um so ambivalent empfinden zu können. Einen schönen Sonntag wünscht Pastor Torsten Morche
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Mittwoch, 06. Juli 2022
Unser Verhaltenskodex: Mehr Infos

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://hauptkirche-altona.de/