Weltraumtourismus

planet-4274446_640

Weltraumtourismus

Gottgleich erstürmt nun also der Mensch den Himmel und eröffnet ist das Zeitalter des Weltraumtourismus. Ich sah eine (noch) kleine Zahl tanzender Menschen in blauen Astronautenanzügen, die sich gegenseitig mit Sekt bespritzen in Freude darüber, dass sie 80 Km über der Erde geschwebt hatten - und einige Stunden später hörte ich von Menschen, die zu der seit Corona wieder rasant steigenden Zahl derer gehören, die 50 Km weit zu einer Versorgungsstation über verdorrte Erde laufen müssten, es wegen Hunger und Krankheit aber nicht können. Ich halte dieses Gefälle nur schwer aus und wünsche mir, dass Menschen, die so unfassbar viel Geld für einen Kurztrip ins All ausgeben können, von dieser Höhe einen gottgleichen Blick in die Tiefe wagen: „Denn er schaut von seiner heiligen Höhe, der HERR sieht vom Himmel auf die Erde, dass er das Seufzen der Gefangenen höre und losmache die Kinder des Todes." (Psalm 102, 20f.)

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Mittwoch, 01. Dezember 2021
Unser Verhaltenskodex: Mehr Infos

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://hauptkirche-altona.de/