Unschuldig?

demonstration-g98c72f8ff_640

Unschuldig?

Ich gehöre zu den Guten, sagen mir die Bilder von den gewaltigen Demonstrationen gegen den Krieg. Es gibt keine Rechtfertigung für die größte europäische Katastrophe seit 80 Jahren: Putins empörenden Überfall. Soweit, so klar – vielleicht etwas zu klar. Im Schatten dieses Krieges macht sich Deutschland kriegsfähig und hat auch früher schon mal eigene Interessen außerhalb Europas verteidigt. Auch dabei sind Menschen gestorben, Zivilisten, Frauen, Kinder – für unser Leben nach unseren Vorstellungen von Freiheit und unendlich wachsendem Wohlstand. Deutschland will groß und reich sein und Einfluss haben. Das ist menschlich. Jeder will das. Ich trage einen Kerl in mir herum, der ganz schön wild werden kann, wenn ich nicht kriege, was ich will oder mir niemand zuhört. Neuerdings bin ich geneigt, ihn Klein-Putin zu nennen. – Gehöre ich wirklich zu den Guten? – Die größte Katastrophe des biblischen Gottesvolkes war der Überfall der Babylonier und seine Deportation. Die Klage über diese Freiheitsberaubung beginnt beim Propheten Daniel erstaunlicherweise mit einem Schuldbekenntnis. „Wir haben gesündigt, Unrecht getan, sind gottlos gewesen und abtrünnig geworden; wir sind von deinen Geboten und Rechten abgewichen..." (9, 5) Daniel gilt in der biblischen Tradition als ein wirklich Guter und ich denke, den Krieg in der Ukraine zu verurteilen und zu beklagen ist erst der Anfang von gut.

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Dienstag, 24. Mai 2022
Unser Verhaltenskodex: Mehr Infos

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://hauptkirche-altona.de/