Tyrannei der Lebenenden

candles-g65cea257f_640

Tyrannei der Lebenenden

Es gibt ja auch so eine Tyrannei der Lebenden - mit ihrem gierigen Griff und der imperialen Geste, dass immer alles Mögliche sofort möglich werden und jeder Ort der Welt in möglichst 4 Stunden erreichbar sein muss. Als gäbe es kein Morgen. Dafür ist jedes Heute resilient und schrittgezählt vollgestopft bis zur Würggrenze. Dass nur der letzte Rest der tödlichen Langeweile getötet werde! – Ganz anders die letzten Tage des Kirchenjahres mit den Kerzen in der Taufschale, dem vorsichtigen Tasten nach den Gestrigen und dem zärtlichen Erlauschen ihrer Namen. Im hauchzarten Beisein der Toten gehe ich eine lange Weile meiner hungrigen Hoffnung nach, in einem nicht so fernen Morgen zu ihnen zu gehören: ewig-gestrig im ewigen Morgen Gottes – und brauche mal nicht so gierig nach dem Heute zu grabschen.

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Mittwoch, 01. Dezember 2021
Unser Verhaltenskodex: Mehr Infos

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://hauptkirche-altona.de/