(Noch) unbekannt

womens-march-2001559_640

(Noch) unbekannt

Jetzt ist es auch für mich an der Zeit, Reihenfolge und Aussprache der Buchstabenfolge „LGBTQIA+" auswendig zu lernen. Denn durch das „+", das wohl relativ neu ist, brauche ich nicht mehr zu fürchten, dass ich jemanden durch Nichtnennung eines mir noch unbekannten (nicht-)Geschlechts oder einer sexuellen (nicht-)Orientierung verärgere. Allerding erinnert mich dieses „+" auch irgendwie an den Altar „für einen unbekannten Gott", den Paulus nach Apostelgeschichte 17, 23 gesehen hat: ein Zeichen der Furcht der Athener, einen (noch) unbekannten Gott durch Nichtnennung zu verärgern. In seinem Kommentar dazu versucht Paulus den Athenern deutlich zu machen, dass Furcht gegenüber dem einzig wahren Gott völlig unnötig ist, weil Der sich in Christus als ein einziges und einmaliges Liebesangebot offenbart hat. Und ich meine, dass die Kirche keine wichtigere Aufgabe hat, als dieses Liebesangebot weiter zu reichen an unterschiedslos jeden Menschen. Wenn sie das tut, brauchen die Kirche und ihr Personal nie zu fürchten, einen Menschen zu übersehen, auch nicht den, der in der o. g. Buchstabenreihe bisher nur als „+" vorkommt. Aber ich werde sie trotzdem lernen.

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Donnerstag, 23. September 2021
Unser Verhaltenskodex: Mehr Infos

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://hauptkirche-altona.de/