Nebenbei

landfill-g37b286b32_640

Nebenbei

In Kriegszeiten kann man auch Einiges ganz nebenbei erledigen: gewinnbringend alte Waffenbestände abfackeln, neuste Technik unter realen Bedingungen testen, ohne einen einzigen deutschen Soldaten zu gefährden, Aufrüstung wieder salonfähig machen, das Wort „Kriegswirtschaft" etablieren, schambefreit Rüstungsaktien kaufen, Pazifismus als Traumtänzerei madig machen, „Frieden wollen" mit „siegen müssen" verrühren, bis niemand mehr den Unterschied erkennt, dem Volk eine „militärische Führungsrolle Deutschlands in Europa" schmackhaft machen, Umweltschutzstandards einschmelzen… alles ganz nebenbei. Der alte König David hat das auch schon so gemacht: den Ehemann seiner Mätresse und guten Soldaten ließ er beim Sturm auf die gegnerische Stadt Raba in die vorderste Reihe stellen, wo dieser erwartungsgemäß zu Tode kam und so nebenbei der Weg frei wurde, die Frau zu ehelichen. Allerdings erhob Gott Einwände gegen das Verfahren und die sich darin offenbarende Moral und strafte David: „Nun, so soll von deinem Hause das Schwert nimmermehr lassen…." (2. Samuel, 12, 10) Warum sollte das heute anders sein? Ich denke, wer das Schlachtfeld als Müllkippe, Testgelände und ideologisches Treibhaus benutzt, hat teil an ihm und sollte sich nicht wundern, wenn er plötzlich draufsteht.

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Samstag, 15. Juni 2024

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://hauptkirche-altona.de/

Hauptkirche St. Trinitatis Altona

Kirchenstraße 40
22767 Hamburg

Vertreten durch:

Pastor
Torsten Morche

Folgen Sie uns: