Orgelmatinee

E

twa vier Mal im Jahr gibt der Organist Hanno Schiefner in seiner Matinee am Sonntag um 11.30 Uhr einen Einblick in die große Welt der Orgelmusik.

Wenn man an Orgel denkt, fallen einem als erstes Namen wie Johann Sebastian Bach oder Charles Marie Widor ein. Aber das Repertoire hat weit mehr zu bieten: Außer großen symphonischen Orgelwerken, bei denen die Klangfarben der Orgel wie bei einem Orchester genutzt werden, gibt es auch experimentelle Stücke, in denen spezielle Effekte eingesetzt werden. Es existieren zahlreiche Bearbeitungen von Orchestermusik, die für die „Königin der Instrumente“ transkribiert ist. Bekannte Komponisten wie Mendelssohn oder Schumann haben ebenfalls Stücke für Orgel geschrieben. Nicht zuletzt ist eine Tradition der Improvisation lebendig, also der Musik, die ohne Noten aus dem Moment heraus entsteht. Die ganze Bandbreite von meditativen über kunstvolle und gewaltige bis hin zu lustigen Werken wird in den Sonntagsmatineen vorgestellt.

Neben der Matinee ist die Orgel natürlich an jedem Sonntag im Gottesdienst um 10 Uhr zu hören, außerdem in der Musikalischen Vesper an jedem ersten, dritten oder fünften Freitagabend. Herzlich willkommen!