Die Glocken

D

as Geläut der Trinitatiskirche besteht aus insgesamt 6 Glocken:

Die erste Glocke „St. Trinitatis“ ist mit ihren 1200 kg und einem Durchmesser von 1,25 m bei Weitem die größte. Auf der Inschrift ist zu lesen: „Gebenedeiet sei die Heilige Dreifaltigkeit und ungeteilte Einigkeit.“ Die zweite Glocke „St. Maria“ ist der Mutter Jesu gewidmet (Gewicht 740 kg, Durchmesser 1,05 m) und weist mit der Inschrift auf das Magnificat aus Lukas 1 hin: „Meine Seele erhebet den Herren, und mein Geist freut sich Gottes, meines Heilandes.“

Die dritte Glocke „St. Johannes der Täufer“ erinnert mit ihren 535 kg und einem Durchmesser von 90 cm an die Taufe: „Wer da glaubt und getauft wird, der wird selig werden.“

4. Glocke „St. Michael und alle Engel“ 340 kg Durchmesser 80,5 cm
Inschrift:: „Heilig, heilig, heilig ist Gott, der Herre Zebaoth. Alle Lande sind seiner Ehre voll.“

5. Glocke „St. Petrus“ 240 kg Durchmesser 70,5 cm
Inschrift:
„Ich will dir des Himmelreichs Schlüssel geben, und alles, was du auf Erden binden wirst,
soll im Himmel gebunden sein, und alles was du auf Erden lösen wirst,
soll auch im Himmel los sein.“

Die kleinste der sechs Glocken „St.Ansgar“ (Gewicht 185 kg, Durchmesser 65 cm) verweist auf den Apostel des Nordens und mahnt: „Gedenket an eure Lehrer, die euch das Wort Gottes gesagt haben, ihr Ende schaut an und folget ihrem Glauben nach.“

Auf der ersten Glocke, St. Trinitatis, befindet sich außerdem das Symbol der Dreifaltigkeit.